Schriftgröße wählen Schriftgröße: normalSchriftgröße: großSchriftgröße: sehr groß

Unsere Philosophie

Wer kennt sie nicht, die Sorge, im Alter oder bei Krankheit auf fremde Hilfe angewiesen zu sein, weil es alleine nicht mehr geht. Nicht immer können Familienangehörige oder Freunde helfen, den Alltag zu meistern. Was passiert, wenn die Mutter für einige Zeit ausfällt? Wer versorgt dann die Kinder?

In diesen Situationen muss entschieden werden, wie es weiter gehen soll. Ist fremde Hilfe nötig und möglich? Zuerst werden Sie sich über Angebote, Leistungen und Kosten informieren, um dann die beste Lösung zu finden.

Die Unterstützung und Pflege kranker Menschen zuhause ist für uns aktive Nächstenliebe. Wir helfen bei der Pflege, im Haushalt, entlasten Angehörige und versorgen die Familie in ihrer vertrauten Umgebung. Wir versorgen und pflegen Sie oder Ihre Angehörigen nicht nur, sondern achten auch darauf, wie Sie sich fühlen und gehen mit Ihnen gemeinsam ein Stück Lebensweg.

Was hat das mit Kirche zu tun?

Wir wissen, dass jeder Mensch einzigartig, von Gott gewollt und geliebt ist. Wir berücksichtigen dies bei unserem Tun; unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten und begleiten Sie deshalb aus christlicher Grundüberzeugung. Krankheit, Hilfe- oder Pflegebedürftigkeit können Lebensfragen mit sich bringen, die von uns als Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Diakonie-Sozialstation aufgenommen werden.

Wir begleiten Sie in Ihrer Lebenssituation durch Gespräche, christliche Rituale oder Dasein. Wir sind aber auch unabhängig von Ihrem Glauben und Ihrer Konfession für Sie da.