Schriftgröße wählen Schriftgröße: normalSchriftgröße: großSchriftgröße: sehr groß

Nachbarschaftshilfe

Beschwerden des Alters oder eine Krankheit können Ursache dafür sein, dass Tätigkeiten im Haushalt nicht mehr selbst erledigt werden können. Die Nachbarschaftshilfe bietet für diese Situation Hilfe an. Helferinnen und Helfer übernehmen Aufgaben im Haushalt, machen Besorgungen oder Einkäufe.

Sie entlasten auch pflegende Angehörige zum Beispiel durch stundenweise Anwesenheit, wenn ein hilfe- oder pflegebedürftiger Familienangehöriger nicht allein sein kann.

Die Nachbarschaftshelferinnen hören zu, lesen vor oder begleiten bei Spaziergängen. Diese Entlastung der Angehörigen ist oft bei demenziell Erkrankten angezeigt.

Die Kosten für diese Betreuung können unter bestimmten Voraussetzungen von den Pflegekassen übernommen werden (§ 45 a - c SGB XI).

Über alle anfallenden Kosten informieren wir Sie im Vorfeld. Die Kosten dieser Leistungen können von den Pflegekassen übernommen werden.